Stricken 2.0: Strickkurse mit Melanie Berg bei Rohrspatz & Wollmeise

Anfang November hatte die Wollmeise zum Herbstsale nach Pfaffenhofen geladen. Schon beim Eintreten in den Verkaufsraum empfing mich ein Feuerwerk an Farben. Wow! Obwohl ich nichts kaufen wollte, konnte ich dann doch nicht widerstehen.
Doch man konnte nicht nur Wolle kaufen. Nein, es gab auch tolle Workshops. Ich hatte bereits im Sommer einen Kurs in München bei Melanie Berg besucht und war wirklich sehr begeistert. Obwohl ich schon an die 30 Jahre stricke, habe ich die meisten Jahre fast nur Anleitungen anderer Designer nachgestrickt. Doch selbst ein Tuch designen? Das erschien mir noch in weiter Ferne.

Strahlend tolle Wollmeise Wolle in den Regalen

Im Sommer hatte ich die Grundlagen bei Melanie gelernt und fleißig herumexperimentiert. Herausgekommen sind ein paar erste, schöne Tücher. Also dachte ich mir, ich wage mich einen Schritt weiter. Mosaiktücher! Ich konnte Mosaikstricken, ja, doch das ganze Muster in ein Dreieck einbauen? Meine ersten Versuche scheiterten kläglich. Also freute ich mich umso mehr, als ich beim Stöbern auf der Wollmeise-Seite auf diesen Kurs stieß. Und am nächsten Tag gab es noch einen Kurs zu verkürzten Reihen, den ich auch direkt mit buchte, eine Auffrischung konnte hier definitiv nicht schaden.

Verkaufsraum Ansicht von oben

Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Melanie hat wieder zwei grandiose Workshops gegeben. Auf einfache Weise und mit tollem Infomaterial erklärte sie uns die Grundlagen und danach ging es ran an die Nadeln und es wurde getestet. Wirklich toll, denn so konnte Melanie all unsere Fragen, die während des Strickens aufkamen beantworten. Ich habe jetzt bei meiner Planung der Dreieckstücher mit Mosaik verstanden, worauf ich achten muss. Das erste bzw. inzwischen sogar das 2. Tuch habe ich schon angeschlagen. Und auch mein Tuch mit verkürzten Reihen geht wohl bald in Produktion.
Ich kann nur jedem Empfehlen, der die Möglichkeit hat einmal einen Kurs bei Melanie zu besuchen, es zu tun. Es lohnt sich auf jeden Fall! Es ist einfach toll, wenn Designer ihr Wissen teilen. Dadurch bekommt jeder die Möglichkeit einmal sein eigenes Strickdesign zu entwerfen. Vielleicht hat nicht jeder die Intention ein Strickdesigner zu werden, doch das eigen entworfene Strickstück zu präsentieren, oder zu verschenken ist doch für jeden ein tolles Gefühl!

Übrigens: Melanie Berg ist auch unter ihrem Label Mairlynd auf www.mairlynd.com oder auf Ravelry zu finden.

2016-12-15T18:32:28+00:00

Leave A Comment

*