Warum es sich lohnt ungeliebte Wolle auch mal ein bisschen länger aufzuheben

Vielleicht kennst Du das auch, in Deinem Wollbestand hast Du eine Wolle, mit der Du einfach nichts anzufangen weisst.

Gekauft mit der Absicht etwas Bestimmtes daraus zu stricken, was dann nicht gleich in die Tat umgesetzt wurde und dann vielleicht nicht mehr aktuell war. Oder einfach mal so gekauft, weil sie Dir gut gefallen hat oder sie reduziert war und Du Dir gedacht hast, dass Dir schon irgendetwas einfällt, was Du daraus stricken kannst. Und dann liegt sie vielleicht Monate, oder Jahre im Keller und Du denkst immer wieder, die tue ich jetzt endlich weg, verstricke ich ja eh nicht mehr. Genau so ging es mir. Eine grüne Wolle. Und grün ist nun wirklich nicht meine favorisierte Farbe. Schon einige Male, im Zuge einer Aufräum- und Ausmistaktion stand sie auf der „zu entsorgen“-Liste. Doch irgendwie habe ich immer das Gefühl gehabt, dass ich sie noch einmal gebrauchen kann.

Und dann war der Moment gekommen. Ich habe wieder einmal auf einer Seite mit wirklich tollen Modellen herumgestöbert und da war es, wie aus dem Nichts erschien es, das passende Modell, meiner ungeliebten grünen Wolle wie auf den Laib geschneidert. Exakt die passende Farbe! Und auf einmal war ich super motiviert die Wolle in die Hand zu nehmen und das Modell anzuschlagen.

Und so wäre mein Tipp an Dich: Wenn Du noch eine Wolle im Keller oder im Schrank hast, die Du passend zu einem Modell gekauft hast, was Du jetzt aber einfach nicht mehr stricken möchtest, oder Du die Wolle aus irgendwelchen anderen Gründen gekauft hast, stöbere mal im Internet nach ein paar Anleitungen. In einem weiteren Artikel werde ich Dir ein paar tolle Seiten vorstellen, auf denen Du super schöne kostenlose und auch kostenpflichtige Modelle downloaden kannst. Wenn Du auf einmal der perfekten Anleitung begegnest, für die Du genau diese Wolle gebrauchen kannst, dann wirst Du auf einmal wieder richtig viel Spaß an ihr haben.

2016-12-08T19:33:45+00:00

Leave A Comment

*